Further Reading in German

Letters and Diaries

Willi Graf, Briefe und Aufzeichnungen, ed. by Anneliese Knoop-Graf and Inge Jens (Frankfurt a.M.: Fischer, 1994)

Sophie Scholl and Fritz Hartnagel, Damit wir uns nicht verlieren: Briefwechsel 1937-1943, ed. by Thomas Hartnagel (Frankfurt a.M.: Fischer, 2006)

Wolfgang Huber (ed.), Die Weiße Rose: Kurt Hubers letzte Tage (Munich: Utz Verlag, 2018)

Hans Scholl and Sophie Scholl, Hans Scholl, Sophie Scholl: Briefe und Aufzeichnungen, ed. by Inge Jens(Frankfurt a.M.: Fischer Taschenbuch Verlag, 1988)

Alexander Schmorell and Christoph Probst, Gesammelte Briefe, ed. by Christiane Moll (Berlin: Lukas Verlag, 2011)

Historical Studies and Eye-witness Accounts

Sibylle Bassler, Die Weiße Rose: Zeitzeugen erinnern sich (Reinbek: Rowohlt, 2006)

Ulrich Chaussy and Gerd R. Ueberschär, ‘Es lebe die Freiheit!’ Die Geschichte der Weißen Rose und ihrer Mitglieder in Dokumenten und Berichten (Frankfurt a.M.: Fischer Taschenbuch, 2013)

Klaus Drobisch, Wir schweigen nicht: Eine Dokumentation über den antifaschistischen Kampf Münchner Studenten 1942/43 (Berlin: Union-Verlag VOB, 1968)

Miriam Gebhardt, Die Weiße Rose: Wie aus ganz normalen Deutschen Widerstandskämpfer wurden (Munich: Deutsche Verlags-Anstalt, 2017)

Jakob Knab, Ich schweige nicht: Hans Scholl und die Weiße Rose (Darmstadt: wbg Theiss, 2018)

Heiner Lünstedt und Ingrid Sabisch, Sophie Scholl: Die Comic-Biografie (Munich: Knesebeck, 2015)

Inge Scholl, Die Weiße Rose (Frankfurt a.M.: Verlag der Frankfurter Hefte, 1952)

Hinrich Siefken, Die Weiße Rose und ihre Flugblätter: Dokumente, Texte, Lebensbilder, Erläuterungen (Manchester: University of Manchester Press, 1993)

—., Die Weiße Rose: Student Resistance to National Socialism, 1942–1943: Forschungsergebnisse und Erfahrungsberichte: A Nottingham Symposium (Nottingham: University of Nottingham, 1991)